Bequeme Zahlungsmöglichkeiten:

Unsere Zahlungsmöglichkeiten

Hubwagen - wendige Niederflur Handstapler zum Umlagern auf Kurzstrecke

Große Auswahl und attraktive Angebote – aber woher wissen Sie, welcher Hubwagen für Sie geeignet ist? Auf den ersten Blick ist es gar nicht so einfach, das passende Produkt zu finden. Damit Ihr Kauf ein voller Erfolg wird und Sie von den Vorteilen des Hubwagens profitieren können, haben wir einige nützliche Informationen für Sie zusammengestellt.

Lesen Sie nachfolgend, mit welchem unserer Wagen Sie am besten fahren, von welchen Eigenschaften Sie besonders profitieren können und weshalb Sie sich unbedingt für einen unserer Hubwagen entscheiden sollten.

Ein Blick zurück: Über die spannende Geschichte des Hubwagens

Als der schwedischer Ingenieur Ivan Lundquist 1946 von einem USA-Besuch zurückkehrte, exportierte er die Idee eines Hubwagens. Dort waren in vielen Unternehmen bereits Gabelstapler im Einsatz. In Deutschland fehlte zu dieser Zeit sowohl der Platz als auch das Geld für hohe Investitionen. Ein Gabelstapler war für die meisten Firmen einfach unerschwinglich. Kurzerhand entwickelte Lundquist einen handgeführten Gabelhubwagen, der bereits im darauffolgenden Jahr in Serie produziert wurde. Heute stellt der weiterentwickelte Hubwagen eine erhebliche Erleichterung des Arbeitsalltags dar und ist aus diesem nicht mehr wegzudenken.

Was ist der Unterschied zwischen einem Gabelstapler und einem Hubwagen?

Gabelstapler sind mit einem Gegengewicht ausgestattet, während bei einem Hubwagen der Lastenschwerpunkt innerhalb der Fahrzeugkontur liegt. Der Bediener des Hubwagens sitzt nicht, sondern läuft nebenher, um das Gerät zu bedienen. Sie bekommen mit einem Hubwagen ein kompakteres, leichteres und wendigeres Arbeitsgerät, das Sie in vielen Bereichen einsetzen können. Außerdem ist für die Bedienung des Hubwagens in den meisten Fällen kein Staplerschein nötig.

Einfach unverzichtbar: Die vielfältigen Einsatzgebiete von Hubwagen

Hubwagen werden vor allem in der Warenwirtschaft für den innerbetrieblichen Warenverkehr eingesetzt. In jedem Lager, in jedem Baumarkt und überall dort, wo viele, schwere oder sperrige Güter, Produkte und Paletten bewegt werden, sind Hubwagen im Einsatz. Sie sind in ganz unterschiedlichen Ausführungen erhältlich und lassen sich an die verschiedenen Transportaufgaben anpassen.

Der Transportwagen ist unverzichtbar, wenn palettierte Güter oder Gitterboxen bewegt oder umgelagert werden müssen. Auch zum Ein- oder Ausladen von Waren aus den Transportfahrzeugen beweist ein solcher Wagen zu 100 % seine Daseinsberechtigung. Er kann mühelos jede Palette bzw. Europalette im beladenen oder unbeladenen Zustand heben.

Welcher Hubwagen ist der Beste?

Ein Blick auf unser Sortiment zeigt Ihnen, dass es ganz unterschiedliche Arten von Hubwagen gibt. Jedes Modell ist für verschiedene Arbeitsabläufe gemacht. Nutzen Sie unsere kompakte Übersicht, um einen für Ihre Bedürfnisse geeigneten Hubwagen zu finden.

1. Gabelhubwagen oder Handhubwagen

Der Gabelhubwagen ist die klassische Variante und wird heute noch immer am häufigsten eingesetzt. Er besteht aus zwei Metallzinken, den Gabeln. Diese sind genau so angeordnet, dass sie unter eine Palette geschoben werden können. Unter diesen Zinken befinden sich Lastrollen, die ausfahrbar sind. Bewegt wird der Gabelwagen über einen hydraulischen Hubzylinder und ein Gestänge, dass manuell angetrieben wird. Auf diese Weise werden die Gabeln zusammen mit der Palette nach oben bzw. unten befördert.
Gabelhubwagen gibt es auch als Elektro-Ausführung. Die Elektromotorisierung beschleunigt den Warenumschlag deutlich. Auch der Kraftaufwand des Bedieners wird deutlich verringert.
Tipp : Eine Premium-Ausführung ist unser Edelstahlhubwagen. Alle Teile mit Ausnahme der Pumpe sind aus massivem Edelstahl gefertigt. Dieser Wagen hat eine Tragkraft von 2.000 Kilo und eine Hubhöhe von 195 mm. Er wurde speziell für die Verwendung in Lebensmittelbetrieben und für die Arbeit mit korrosiven Medien gebaut. Die leichtgängigen Räder sind aus Polyamid gefertigt.


2. Hochhubwagen

Diese Flurfördergeräte sind darauf ausgerichtet, dass Lasten auf große Höhen angehoben werden. Wenn Sie beispielsweise ein Fachbodenregal bestücken wollen, sind Hochhubwagen eine ideale Lösung.
Tipp : Wir haben einen Hochhubwagen mit einer Höhe von 2.500 mm und einer Tragkraft von 1.000 Kilo in unserem Shop.


3. Scherenhubwagen

Dabei handelt es sich um eine Sonderform des Hubwagens, der den klassischen Wagen ablöst, wenn er seine Kapazität in Bezug auf die Höhe erreicht hat. Die Vorteile des Scherensystems liegen darin, dass auch schwere Gegenstände sehr leicht gefahren und mühelos auf eine gewisse Höhe angehoben werden können. Der Scherenhubwagen ermöglicht einen körpergerechten und ergonomischen Transport. Die Gabellänge liegt bei 1.150 mm. Scherenhubwagen lassen sich auch als Hubtische verwenden.

Vorschriften & Gesetze: Wer darf den Hubwagen bedienen?

Für die Bedienung eines Hubwagens gibt es gesetzliche Vorschriften. Denn selbst mit einem Handhubwagen können Sie sich und andere Menschen in Ihrem Betrieb gefährden. Eine etwas ältere Unfallstatistik aus dem Jahr 2014 zeigt, dass an 31.000 betrieblichen Unfällen Flurförderfahrzeuge beteiligt waren. Diese transportieren mitunter schwere, auch bewegliche und rollende Lasten, die bei falscher Handhabung lebensgefährlich sein können.

Eine Unterweisung ist bei jedem Arbeitsauftrag Pflicht

Wenn ein Mitarbeiter mit der Nutzung eines Hubwagens beauftragt wird, muss im Vorfeld eine genaue Unterweisung in die Bedienung und den sicheren Umgang mit diesem Arbeitsgerät erfolgen.

Hinweis : Ob ein Staplerführerschein für die Bedienung eines Hubwagens erforderlich ist, hängt davon ab, ob es sich um ein reines Mitgänger-Flurfahrzeug handelt. Sobald es eine Gelegenheit zum Mitfahren gibt (z. B. ein ausziehbares Brett), ist in den meisten Fällen ein Staplerschein erforderlich.

FAQ: Ihre Fragen zu unseren Hubwagen

Wie oft muss ein Hubwagen geprüft werden?

Auch handtätige Hubwagen unterliegen den Rechtsvorschriften der Unfallverhütung. Der Bediener muss danach täglich die Einsatzbereitschaft seines Arbeitsgerätes überprüfen. Mängel müssen umgehend an den Unternehmer gemeldet und behoben werden. Einmal jährlich müssen Flurförderfahrzeuge durch einen Sachkundigen geprüft werden. Es muss dafür ein externer, unabhängiger Prüfer bestellt werden.

Wo muss man in einem Hubwagen Öl nachfüllen?

Wenn die Hydraulik nachlässt, dann liegt es häufig an einem zu niedrigen Ölstand. Auch Schmutz im Öl kann dazu führen, dass die Hydraulik nicht mehr einwandfrei funktioniert. Da jeder Hubwagen etwas anders aufgebaut ist, lesen Sie am besten in der Betriebsanleitung nach, wo Öl nachgefüllt werden kann.

Die Transportgeräte der BRB-Lagertechnik GmbH

Suchen Sie nach weiteren Transportgeräten für Ihr Unternehmen? Wir haben diverse Artikel für Sie auf Lager. Stöbern Sie in unserem Sortiment nach Handwagen, Plattformwagen, Regalwagen, Schüttgutwagen oder Wandwagen.